Banner_Offstein

Highlights aus der Sammlung

Das Heimatmuseum Offstein präsentiert Ihnen hier in loser Folge ein Objekt aus seiner reichhaltigen Sammlung. Vorgestellt werden Exponate, die besonders sehenswert und interessant sind, die auf den ersten Blick kurios erscheinen oder bereits lange in Vergessenheit geraten sind.

 

Trockenhaube

Unser erstes Highlight ist eine Trockenhaube aus den 1920er Jahren. Wasserwellen gehörten zu den angesagten Frisuren. Die Haare wurden mit speziellen Klammern am Kopf befestigt, getrocknet und mit Spray fixiert. Neue technische Hilfsmittel wie die Trockenhaube erleichterten den Friseuren die Arbeit und ersparten den Damen eine Menge Wartezeit. Sie durfte in keinem Friseursalon fehlen. Unsere Trockenhaube des Typs M 2 stammt aus dem Friseurgeschäft Schreiber in Niederflörsheim.

Die Luft wurde im oberen Teil durch ein Gebläse angesaugt, erhitzt und über Röhren mit innenliegenden Düsen auf die Frisur der Dame gelenkt. Diese bizarr anmutenden „Finger“ sind beweglich gelagert und konnten so an Frisur und Kopf angepasst werden. Die Trockenhaube war unter dem Deutsches Reichs-Patent Nr. 526047 geschützt.

 

Weitere Highlights finden Sie im Heimatmuseum Offstein. Dort zeigen wir unter anderem

  • die Schuhmacherwerkstatt Metzmann (1920 – 1960)
  • Geräte der Metzgerei Günther (bis Mitte der 60er-Jahre)
  • Werkzeuge der Küferei Stüber (1920 - 1950)
  • Alte Küchenutensilien von 1900 bis in die 50er-Jahre
  • Waschgeräte aus der Zeit von 1910 bis 1960
  • Landwirtschaftliche Geräte vom Ende der Kaiserzeit bis in die 50er-Jahre

 

Wir freuen uns auf ihren Besuch!