Beste Stimmung beim Wintergrillen

Rind, Schwein, Lamm und Pute, Nackensteaks, Lendensteaks und Würste, aber auch Fenchel und anderes Gemüse fanden sich am letzten Samstag auf dem Grill, als der Heimatverein die Grillfans zum vierten Mal zum Wintergrillen am Heimatmuseum eingeladen hatte. Zunächst füllte sich der Platz nur langsam aber das änderte sich ab 18:00 Uhr, so dass es zeitweise auf dem Grill für Steaks und Würstchen eng wurde. Und auch das Salatbuffet füllte sich mit einer Auswahl selbstgemachter Salate, bei denen die Gäste begeistert zugriffen. Im Zelt sorgte ein Heizstrahler für Wärme und im Freien boten der Grill, ein Heizpilz und zwei Feuerkörbe Gelegenheit, sich zu wärmen. In diesem Jahr spielte auch das Wetter mit und wir standen den ganzen Abend im Trockenen.

Die lodernden Flammen in den Feuerkörben trugen das ihre zu der tollen Stimmung auf dem Platz bei. Zu vorgerückter Stunde wurden sie dann zur „Backstelle“ für Stockbrot, das wieder viele Fans fand. Und die Anwesenden waren sich einig: Das Wintergrillen ist ein tolles Event  und soll unbedingt im Programm des Heimatvereins bleiben.

Wie immer verabschiedete  sich der Heimatverein pünktlich zur Nachtruhe von seinen Gäste mit dem Lied „Gute Nacht Freunde“  von Reinhard May. Aber auch danach wollte noch nicht jeder nach Hause. Eine kleine Gruppe nutzte einen Feuerkorb als Lagerfeuere und setzte  den Abend zwar ohne Musik aber bei angeregten Gesprächen noch fort.

Wir danken an dieser Stelle allen Spendern von Salaten, Getränken und Teig und allen Helfern, die solche Veranstaltungen erst möglich machen. Und wir freuen uns schon auf eine Neuauflage in 2021 mit noch mehr Grillfans.

Ihr Vorstand des Heimatvereins

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.