Der Flötenspielerbrunnen im Osterschmuck

In den letzten Tagen vor den Osterferien gab es für die Kinder der Offsteiner Grundschule eine besondere Beschäftigung: Jedes Kind durfte ein Ei für den Osterbrunnen gestalten. Aus bekannten Gründen mussten wir in diesem Jahr darauf verzichten, den Brunnen mit allen Klassen gemeinsam am Heimatmuseum zu schmücken und feierlich an seinen Bestimmungsort zu bringen. Um dennoch den Kinder die Möglichkeit zu geben, ihre bemalten Ostereier selbst anzubringen, hatten wir vorab Platz für die Eier dieses Jahres geschaffen und die Brunnenkrone am 24.03. aufgestellt. Am Donnerstag und am Freitag trafen dann immer wieder einzelne Klassen zusammen mit ihren Lehrerinnen am Brunnen ein und brachten voller Stolz den selbstgemalten Schmuck an. Für die Kinder wieder ein schönes Erlebnis und für Offstein eine Bereicherung im Dorfbild.  Schauen Sie vorbei! Namensbänder an den Eiern verraten ihnen,  welches Kind das jeweilige Ei gestaltet hat.

Im Jahr 2017 hatte der Heimatverein zum ersten Mal den ursprünglich aus der fränkischen Schweiz stammenden Brauch aufgegriffen und in Offstein einen Osterbrunnen geschmückt. Seither erstrahlt der Flötenspielerbrunnen jedes Jahr im Osterschmuck, zu dem von Anfang an die Kinder der Grundschule am Engelsberg einen bedeutenden Teil beisteuern.

Der Heimatverein dankt allen Mitwirkenden für die investierte Zeit und Arbeit, ohne die eine solche Aktion nicht möglich wäre. Insbesondere gilt unser Dank den Schülern und Lehrerinnen der Grundschule sowie der Schulleiterin Fr. Gürtler,  die dies seit nunmehr fünf Jahren ermöglichen.

Rolf Hoffmann für den Vorstand des Heimatvereins

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.