Der Flötenspielerbrunnen im Osterschmuck

War das Schmücken und Aufstellen der Brunnenkrone in den letzten Jahren immer ein Ereignis, an dem die Schulkinder der Grundschule am Engelsberg mit viel Freude teilnahmen, so hat uns in diesem Jahr das Corona-Virus auch dabei einen Strich durch die Rechnung gemacht. Und so mussten die Schüler der ersten Klasse dieses Mal darauf verzichten, die Brunnenkrone mit ihren gebastelten Ostereiern und Namensbändern zu schmücken. Und natürlich fiel auch der feierliche Zug vom Heimatmuseum  zum Flötenspielerbrunnen den Pandemie-Schutzmaßnahmen zum Opfer. Dennoch wollten wir nicht auf den schönen Brauch verzichten, den Flötenspielerbrunnen österlich zu schmücken. Und so haben wir am Montag bei strahlendem Sonnenschein im kleinstmöglichen Kreis von 2 Personen die Brunnenkrone angebracht.

Der Brauch, zur Osterzeit die Brunnen festlich zu schmücken, stammt ursprünglich aus der fränkischen Schweiz, findet aber seit Jahren zunehmend auch in anderen Regionen Zuspruch. Der Heimatverein Offstein pflegt diesen Brauch in Offstein seit 2017.

In diesem Jahr soll er auch ein Stück Normalität in unnormalen Zeiten sein.

Ihr Vorstand des Heimatvereins

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.