Luftballon-Wettbewerb und Kerwebeerdigung am Kerwemontag

Seit letztem Jahr unterstützt der Heimatverein die Kerwecrew am Montag bei der Beerdigung der Kerwe indem er für Speisen und Getränke sorgt. Und der Abschluss am Montag findet zunehmend Freunde. Standen die ersten Gäste schon um 17:00 Uhr vor dem Ausschankwagen, übertraf die Anzahl der Besucher im Laufe des Abends bei Weitem unsere Erwartungen. Und so kamen wir am Grill und im Ausschankwagen schon heftig ins Schwitzen.

Neu war in diesem Jahr ein Luftballon-Weitflug-Wettbewerb im Anschluss an die von den Schnattergänsen gespendeten Karussell-Freifahrten. Schon am Sonntag hatten wir bei dem Umzug Wettbewerbskarten verteilt, und auch bei den Freifahrten gab es Wettbewerbs-Karten für die Kinder. Gegen 18:00 Uhr waren wir dann auf dem Kerweplatz damit beschäftigt, Luftballons zu füllen und Karten abzustempeln.  Der Ansturm übertraf alle unsere Erwartungen. Hatten wir mit 30 – 50 Kindern gerechnet, mussten am Ende fast 100 Luftballons mit Gas befüllt werden.

Und auch wenn sich der eine oder andere Ballon schon vorab auf die Reise machte, gingen die meisten gemeinsam in einem Massenstart auf die Reise. Die Gewinner des Wettbewerbs werden am Nikolausmarkt mit einer Prämie belohnt.

„Sie hodd uns verlosse noch drei schäne Dach …“ beklagte  die Kerwecrew nach dem Wettbewerb das Ende der Kerwe und trug sie in stimmungsvollem Rahmen bei  Fackelschein zu Grabe. Mit dem anschließenden 3-fachen Hoch auf die Kerwe beendeten die Kerwecrew  und die „Trauergäste“ vier tolle Kerwetage.

Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr wenn es wieder heißt:
Wem is die Kerb…?
Auch hier sei all jenen gedankt, die, statt selbst zu feiern, im Interesse der Allgemeinheit bereit waren auszuschenken, zu grillen, zu kassieren oder bei Auf- und Abbau zu helfen.

Ihr Vorstand des Heimatvereins

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.