Sommerfest der Vereine

Nach 2 Jahren Coronapause konnte am 25.06.2022 wieder ein Sommerfest der Vereine stattfinden. War der Aufbau am Freitag noch völlig verregnet und musste wegen Hagel und Gewitter abgebrochen werden, war uns am Samstag dann wieder ein schöner Sommerabend vergönnt. Und so füllte sich ab 18:00 Uhr der Platz langsam mit Gästen, die sich sichtlich auf das Fest freuten.

Das Salatbüfett war in diesem Jahr zusammen mit der Grillausgabe links neben der Grillhütte aufgebaut.  20 Salate waren gespendet worden und so war für jeden Geschmack etwas dabei. Den Spendern sei an dieser Stelle noch ganz herzlich gedankt. Neben Steaks und Würstchen gab es in diesem Jahr erstmals Spießbraten, der einhellig gelobt wurde.

Für die Weinfreunde war wieder der Weinbrunnen unter den lampiongeschmückten Bäumen der Anziehungspunkt, an dem Weine und Prosecco der vier Offsteiner Winzer probiert werden konnten. Zusammen mit dem Ausschankwagen noch lange nach Mitternacht geöffnet, blieben die Stehtische um ihn bis lange nach Mitternacht belegt.

Ab 20:00 Uhr sorgten die 4 Musiker von Sauvage mit karibischen Klängen, Rock und PoP für Stimmung. Die Band war 2019 schon einmal an Kerwe bei uns und hatte damals viel Zuspruch gefunden. In diesem Jahr sprang der Funke aber nicht wirklich über, so dass sich auf der Fläche vor der Band überwiegend die anwesenden Kinder tummelten.

Auch wenn insgesamt weniger Gäste den Weg zum Sommerfest fanden und sich der Platz auch früher leerte, fanden sich am Weinbrunnen und am Ausschankwagen noch lange nach Mitternacht Gruppen von „Nachtschwärmern“ und bewiesen, dass gute Stimmung nicht nur mit lauter Musik geht. Erst nach zwei Uhr war dann auch hier Schluss und ein rundum gelungenes Sommerfest war vorüber.

Ausdrücklich gedankt sei an dieser Stelle allen Helfern, die das Fest erst möglich gemacht haben. Und das obwohl sich durch den verregneten Freitag die Arbeit am Samstag schon sehr drängte und viel länger dauerte als ursprünglich geplant. Besonders erfreulich: Auch einige Neubürger hatten sich eingefunden, um das Fest vorzubereiten.

Die Zusammenarbeit zwischen TuS und Heimatverein hat sowohl im Planungsstab als auch beim Aufbau und auf dem Platz wieder ganz toll geklappt und zeigt, was möglich ist, wenn man gemeinsam an einem Strang zieht. Und auch der Einsatz der jüngeren Vereinsmitglieder für die Veranstaltung macht Lust auf weitere gemeinsame Projekte für ein lebendiges Dorf. Dabei ist jeder zum Mitmachen aufgefordert und herzlich willkommen.

Rolf Hoffmann für die Vorstände von Heimatverein und TuS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.